Farbverlauf in lila

(Unbezahlte/unbeauftragte Werbung wegen Markennennung und Verlinkung)

Er ist fertig. Mein neuer Schal. In lila. Ich freue mich so. Irgendwie hat er jetzt länger hier gelegen und aufs Baden, Spannen und Fotografieren gewartet, da erst ein Urlaub und dann Krankheit dazwischen kamen. Ende August habe ich im Atelyeah an einem meet and greet mit Julia Hegenbart -auch bekannt als Frau Feinmotorik– teilgenommen mit stündlicher Verlosung eines Farbbobbels.

Julia hatte kurz vorher ihr erstes eigenes Buch auf den Markt gebracht. In diesem Buch hat sie einige Designs mit Verlaufsgarn versammelt.

Natürlich konnte ich nicht anders als auch ein Tuch mit einem Verlaufsgarn zu stricken. Dazu habe ich mir von scheepjes den wunderschönen Whirl in Lavenderliciuos herausgesucht. Mit diesem habe ich den wunderschönen Schal auf dem Titel des Buches nach gestrickt. Das Stricken hat sehr viel Spaß gemacht da das Muster von Julia sehr eingängig ist und man es bald auch ohne Anleitung stricken kann. Ich mag es sehr wenn ich die Muster als logisch einprägsam empfinde und dann stricken kann ohne nach jeder Zeile wieder ins Buch sehen zu müssen.

Wie schon beim ersten Mal als ich mit einem Verlaufsgarn gestrickt habe, hat es einen kleinen Suchtfaktor da ich immer zur nächsten Farbe kommen möchte. Auch hier hat es mich begeistert immer wieder bis zum nächsten Knoten zu stricken und zu sehen wie sich nach und nach die Farbe verändert.

Bei dem Schal von Julia, der Just around the corner heißt, war es genauso. Und auf wundersame Weise wurde so von einem dunklen lila über rosa in ein grau gewechselt. Da lila meine Lieblingsfarbe ist wird er wohl einen festen Platz in der Herbstgarderobe finden. 😊

Habt eine schöne Zeit

💞
Alles Liebe
Anja

Werbeanzeigen

Fading point shawls

This week my second fading point shawl hopped of the blocking mat.

This time during July I participated in the Strickelfen KAL to knit this popular shawl design by Joji. The KAL was the hosted by Jetztkochtsieauchnoch,
FeierabendFrickeleien and Feinmotorik. When I knitted myfirst fading point back in May I was delighted about the gradient fading from purple to green with yarn I bought at yarnoverberlin.

It’s a mixture of dreamincolor and Malabrigo mechita. It was so much fun knitting it I knew immediately I wanted to make a second one. I originally had planned to do it later this year but when the Strickelfen started their KAL I just had to start the second one because just days ago I had bought a lovely fading kit from purlandknit. It was originally planned for 7 colours but I just used five of these going from a deep blue to a bright yellow.

The yarn was lovely to knit up and I am still in love with the colours.
The design is so much fun to knit as it’s very entertaining: you are always curious to bring in the the next colour or start the next lace section. The lace part is really easy to knit up. It’s an interesting construction too as you knit two parts and then join them at the end. All the colours add up to quite a few ends that need weaving in which was my least favourite part.
I’m very happy with these two additions to my shawl collection.😆

Thank you Anike for the lovely yarn and special thanks to Jane and Steffi for mentioning my shawl in their utterly entertaining podcast Frickelcast😚

Have a lovely time
All my love💞
Anja

(deutsch) ver-Hexed und mein erstes Farbverlaufsgarn

Und hier ist das fertige Werk.😄

Das fertige Tuch gefällt mir wirklich gut. Angefangen hat alles mit einem Besuch in meinem Lieblings Wollgeschäft. Dem Atelyeah in Mönchengladbach. Da ich die erste zu unserem Strick Cafe war hat mir die liebe Michaela die neuen Lieferungen der vergangenen Woche gezeigt. Darunter waren auch von Scheepjes wunderschöne Verlaufsgarne. Da ich unglaublicherweise bisher in 30 Jahren Stricken noch kein Verlaufsgarn verstrickt hab, war es nicht allzu schwer mich verführen zu lassen, insbesondere da ich in meinem Kopf schon wusste welche Anleitung ich nachstricken würde. Also fuhr der neue Schatz in Green Tea Tiple Farbe ein paar Stunden später mit mir nach Hause.
Kurze Zeit danach habe ich mit dem Hexed Tuch von Rose Beck angefangen und zum Verlaufsgarn zunächst Drops Cotton Merino kombiniert. Da mir das zu grob war habe ich es pflugs gegen Drops Baby Merino getauscht.
Das erste Mal mit Verlaufsgarn stricken hat etwas süchtig gemacht. Alle anderen UFOs wurden kurzzeitig in den Dornröschen Schlaf versetzt da ich bis zum nächsten Farnübergang stricken wollte… und zum nächsten und zum nächsten.
Der Verlauf ist wirklich sanft gemacht von Scheepjes und mir gefällt das Ergebnis richtig gut.
Und irgendwie waren dann auf einmal 1331 Meter in schönen Sommerwochen im Garten sitzend verstrickt und das Tuch fertig. Am Ende musste ich improvisieren da die Anleitung für Sport Garn geschrieben ist und ich mit Fingering gestrickt habe und natürlich bis zum letzten Rest des Verlaufsgarns stricken wollte. Ich hab daher einfach weiter die gleichen Maschenzunahmen gemacht und nach Gefühl weitere Hexagon Streifen hinzugefügt.

Auf dem Bild habe ich das Tuch mit einem Kleid kombiniert welches im Atelyeah genäht wurde und ich finde das passt perfekt zusammen.

Mehr Bilder und Detailangaben sowie den Link zu Anleitung gibt es auf meiner Projektseite bei Ravelry.
Ich strick schon an der Maschenprobe fürs nächste Projekt. Hach ja genau natürlich neben der Trachtenweste für meinen Vater über die ich hier in englisch geschrieben habe.
Ich wünsche allen ein wunderschönes sonniges Wochenende.
Alles Liebe
Anja